Was ist SEO SEO | Geheimtipps-Tricks | Black-Hat-SEO? | Was ist SEO – SEO Rocket Service

Was ist SEO

  • 1

Was ist SEO

Tags : 

Wer im Internet mit seiner Arbeit, Dienstleistungen oder Produkten gefunden werden will, muss sich mit SEO, der Suchmaschinenoptimierung beschäftigen ansonsten bezahlen sie viel Geld für Werbung.

Die Suchmaschinenoptimierung verfügt über neueste SEO Techniken, Taktiken und Arbeitsschritte, die es ermöglichen, dass Ihr Corporate Blog oder Ihre Webseite, Online-Shop weit oben im Ranking der Suchmaschinen erscheinen.

So ziehen Sie Traffic auf Ihren Internetauftritt und bringen sich bei den Nutzern ins Gespräch. SEO ist aber nicht nur für Google und Co. interessant, sondern auch Ihre Social Media Kanäle und Plattformen wie Amazon und Ebay profitieren von guter SEO Arbeit. In der Regel wird die Suchmaschinenoptimierung in die Bereiche On Page- und Off Page-Optimierung, interne und externe Linkbildung, Informationsarchitektur und Content-Marketing unterteilt. Auch der mobile Bereich gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Die 6. wichtigsten Felder der SEO-Arbeit vom SEO Day in Köln 2017

Die SEO Arbeit müssen sie bei jedem Beitrag tätigen. Wenn Sie dabei aber sechs grundlegende Punkte beachten, wird die Arbeit schnell Routine:

  1. Was sind relevante Keywords für Ihren Content, Ihre Marke und Ihr Unternehmen? Das kann der Name der Firma oder eine Marke sein, aber auch relevante Themenfelder Ihrer Arbeit bzw. Tätigkeit.
  2. Welche Reichweite haben diese Keywords? Das lässt sich ganz einfach mit SEO-Tools, wie Google Trends herausfinden.
  3. Wo befinden Sie sich im Ranking mir Ihren Keywords?
  4. Wie hoch ist die Klickrate Ihrer Kunden und Leser?
  5. Wie werden Nutzer von Ihren Keywords über Ihre Webseite geführt? Führt Keyword für Keyword zu neuen Beiträgen und Leistungen oder endet ein Keyword in einer Sackgasse? Hier ist Linkbildung gefragt.
  6. Fruchtet Ihre SEO Arbeit oder bleiben Traffic und Anfragen aus?

 

Hier ein Beispiel: Vertriebsfirma für Elektroheizungen: Diese Firmenbelegschaft hatte keine Ahnung von SEO und hatte jahrelang nur bei Google-Adwords und bei Bing-Ads ihre PPC (pay per click) Werbung geschaltet ein monatlicher Jahresdurchschnitt von 2.000,00 € und die Durchschnittsklickpreis zwischen 1,20 € und 2,00 € und heute macht die Firma nur noch SEO und alle organischen Webseiten liegen in den Suchmaschine zwischen Platz 1 und 10 und der monatliche Geldeinsatz liegt nur bei 150,00 €.

 

Wonach halten Suchmaschinen Robots Ausschau?

Abgesehen von dem guten und richtigen Keywords, werden Google und Co. auch durch den Page Rank Ihrer Webseite auf Sie aufmerksam. Der PageRank gibt das Gewicht einer Webseite an. Ganz einfach nach dem Prinzip: Je mehr Links auf eine Seite verweisen, umso höher ist ihr Gewicht. Dabei sollten die Links aber klug im Web verteilt werden und nicht in willkürlichen Linksammlungen enden.

Die Ladezeit Ihrer Website spielt ebenfalls ein große Rolle. Eine Seite, die Minuten zum Laden braucht, wird von den Suchmaschinen nicht lange beachtet. Warum? Weil sie auch von den Usern nicht lange beachtet wird. Man surft sofort wieder weg. Achten Sie also bei Fotos, Grafiken, Videos und Animationen darauf, dass sie mit ihrer Auflösung nicht den Traffic Ihrer Webseite aufhalten.

Zusätzlich helfen auch eine interne Verlinkung seiner Blog-Beiträge sowie die regelmäßige Verbreitung und Nutzung der Social Media, um die Aufmerksamkeit der Suchmaschinen einzufangen.

Was bedeutet On Page und Off Page Optimierung

Als wesentliches Feld der SEO Arbeit gilt die On Page- und die Off Page-Optimierung. Doch was heißt das genau?

On Page bedeutet, Sie optimieren Ihre Webseite oder Ihren Blog selbst und überprüfen auch, ob Ihre einzelnen Beiträge und Texte mit Schlüsselwörtern versehen und anschaulich formatiert sind. Das lässt sich jederzeit mit ein paar Klicks erledigen und braucht nicht viel Zeit.

Off Page heißt, Sie müssen mit anderen Kanälen und Seiten zusammen arbeiten. Das ist meist etwas mehr Aufwand und dauert länger. Hierbei gilt es vor allem Backlinks zum Beispiel in anderen Blogs zu setzen oder Ihren Content in den Social Media zu verbreiten und zu verlinken.

Mein Fazit:

Am Anfang ist es viel Arbeit eine Webseite auf die neuesten Techniken und Taktiken umzustellen wenn man mit Lust und Liebe an die Sache ran geht macht es auf Dauer Spass wenn man den Erfolg im Ranking sieht. Hat man kein Intresse so etwas selber zu machen bevor man viel Geld bei Google und CO. für PPC Werbung (bezahlen pro Klick) aus gibt sollte man sich einen Fachmann für den SEO Bereich suchen der monatlich ihr Webseiten SEO übernimmt für 100,00 oder 150,00 Euro statt 2000,00 Euro und mehr für PPC Werbung aus zu geben.

 


1 Kommentar

Bernd Dachmeyer

Oktober 8, 2018at 11:23 am

Ich habe ihren Bericht über SEO mit intresse gelesen bis heute hatte ich mich nicht um SEO gekümmert, nun bin gezwungener Maßen dazu sich mit diesem Thema zu beschäftigen.
Ich habe einen ein Mann Betrieb und ich verkaufe Kachelöfen per Internet bis jetzt hatte ich immer Adwords Werbung geschaltet aber der Verkauf ist ziemlich zurück gegangen und kann bald nicht mehr meine Werbekosten bezahlen.
Wie sie im Bericht geschrieben haben mit der Heizungsfirma so geht es mir auch, ich bin mich schon seit Tagen im SEO am einlesen aber verstehe nicht alles bin kein Internetfachmann, können sie mir helfen.

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Thema

  • Hans Peter Klose / 23. Oktober 2018:
    Ich möchte mich noch einmal bedanken das sie unsere Homepage bei Google von Platz 478 auf Platz 69 gebracht nur... »
  • Bernd Schuster / 19. Oktober 2018:
    Vielen Dank Herr Alper für ihre Hilfe mit den Metaangaben von Platz 454 jetzt auf 224 und das innerhalb 6... »